aqua

Psychomotorische Frühförderung im Wasser

Aufgrund der noch schwach entwickelten Muskulatur müssen Babys an Land gegen die Schwerkraft kämpfen. Im Wasser vermindert der Auftrieb das eigene Körpergewicht und ermöglicht Bewegungen, die im Trockenen noch nicht möglich sind. Durch den Wasserdruck verbessert sich das Gefühl für den eigenen Körper, das Gleichgewicht wird im Wasser spielerisch erfahren. Der Wechsel von Entspannung und aktiver Bewegung gegen den Wasserwiderstand kräftigt die Muskeln und Gelenke der Babys, somit wächst der Aktionsradius.

Die Freude am Element Wasser steht für Eltern und Kinder im Vordergrund. Durch den engen Körperkontakt und die Erfahrung Halt zu geben und gehalten zu werden, wird Geborgenheit vermittelt, die Beziehung gestärkt und die gesamte Entwicklung gefördert.

Gezielte Schwimmfähigkeiten werden nicht erlernt oder gelehrt. Durch die frühe Wassergewöhnung ergeben sich viele Vorteile für die Entwicklung der Kinder.